Werkzeuge & HE-Zubehör Werkzeuge & HE-Zubehör

Wärmeträgerflüssigkeit

  • Tyfocor® L
  • Tyfocor® L-eco
  • Tyfocor® LS
  • Tyfocor® GE
Für mehr Nachhaltigkeit: Tyfocor® L-eco aus nachwachsenden Rohstoffen!

Wärmeträgerflüssigkeit Tyfocor® L
Kanister mit 11 kg Konzentrat
Artikel-Nr.: 290 000 10 | Preisgruppe B 58,10 €   Merken

Wärmeträgerflüssigkeit Tyfocor® L-eco
Kanister mit 11 kg Konzentrat
Artikel-Nr.: 290 000 15 | Preisgruppe B 63,00 €   Merken

Wärmeträgerflüssigkeit Tyfocor® LS
Kanister mit 10 l Fertiggemisch
Artikel-Nr.: 290 000 20 | Preisgruppe B 36,50 €   Merken

Wärmeträgerflüssigkeit für Wärmepumpen Tyfocor® GE
Kanister mit 11 kg Konzentrat
Artikel-Nr.: 290 026 60 | Preisgruppe B 54,70 €   Merken

Physikalische und chemische Eigenschaften
Dichte bei 20 °C (Konzentration 100 Vol-%): 1.054 ... 1.058 g/cm³
Konzentrat Tyfocor® L/L-eco
Form flüssig
Farbe farblos
Geruch nahezu geruchlos
Kälteschutz < -50 °C
(bei 40 Vol-%) -23,7 °C
Siedetemperatur >150 °C
Flammpunkt >100 °C
Dichte bei 20 °C 1.054 ... 1.058 g/cm³
Beispiel Mischungsverhältnis Tyfocor® L:
1 Kanister Tyfocor® L + 15,6 l Wasser = 26 l Fertiggemisch mit 40 Vol % (-23,7 °C)

Fertiggemisch Tyfocor® LS
Form flüssig
Farbe rot fluoreszierend
Geruch produktspezifisch
Kälteschutz -28 °C
(bei 40 Vol-%) nicht erlaubt
Siedetemperatur >100 °C
Flammpunkt keiner
Dichte bei 20 °C 1.032 ... 1.035 g/cm³
 
Konzentrat Tyfocor® GE
Form flüssig
Farbe blaugrün
Geruch produktspezifisch
Kälteschutz -18 °C
(bei 40 Vol-%) -24°C
Siedetemperatur >175 °C
Flammpunkt >100 °C
Dichte bei 20 °C 1.100 ... 1.130 g/cm³
Beispiel Mischungsverhältnis Tyfocor® GE:
1 Kanister Tyfocor® GE + 15,6 l Wasser = 26 l Fertiggemisch mit 40 Vol % (-23,7 °C)



Als Wärmeträgermedien werden vorwiegend Propylenglykol-Wassergemische verwendet. Ein Frostschutz von ca. 40 % Glykol im gemisch verhindert sicher die Beschädigung der Anlage, zudem bleibt die Anlage bis ca. -21 °C betriebsbereit, bei Temperaturen darunter bildet sich ein zähflüssiger Eisbrei, der jedoch nicht in der Lage ist, die Rohrleitung aufzusprengen. Andererseits kann es bei den heutigen Hochleistungsflachkollektoren sowie bei direkt durchströmten Vakuumröhrenkollektoren vorkommen, dass das konventionelle Wärmeträgermedium bei hohen Stillstandstemperaturen vorzeitig altert. Um dies zu vermeiden, kann der maximale Betriebsdruck der Anlage auf 4 bar begrenzt oder ein thermisch hoch belastbares Wärmeträgermedium eingesetzt werden.

Wichtige Hinweise rund um den Einsatz von Wärmeträgerflüssigkeiten:

  • Nur Flüssigkeiten einsetzen, die ausdrücklich für das vorliegende System geeignet sind
  • Alle Teile der Anlage, die mit den Flüssigkeiten in Berührung kommen, müssen glykolbeständig sein
  • Für einen optimalen Wirkungsgrad sollte die glykolkonzentration in der Wärmeträgerflüssigkeit 50 % nicht übersteigen
  • Tyfocor® L/L-eco, GE und LS unterliegen nicht der Gefahrstoffverordnung.

    Produktfotos

    Tyfocor (17422 kB)

    Das Copyright für die von der Firma RESOL - Elektronische Regelungen GmbH selbst erstellten Objekte, Dokumente, Grafiken, Abbildungen, Tondokumente, Videosequenzen, Texte etc. bleibt allein bei der Firma RESOL. Eine Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte, Veränderung der Inhalte oder die Verwendung in elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Firma RESOL nicht gestattet.

    Die cTuVUS Zertifizierung für den Regler bestätigt die Einhaltung der Anforderungen gemäß UL 60730-1A und CSA E60730.1
    Die cLCus Zertifizierung für den Regler bestätigt die Einhaltung der Anforderungen gemäß UL 60730-2-9 und CSA - E60730-2-9-01.
    Die cLCus Zertifizierung für den Regler bestätigt die Einhaltung der Anforderungen gemäß UL 60730-1A und CSA E60730.1.